News - Archiv

Hier können Sie Ihre News vertieft weiterlesen.

18.04.2011

Klare Orientierung für den Verbraucher beim Weineinkauf

Das vom VDP praktizierte dreistufige Herkunftsmodell ist keine Lösung für die gesamte deutsche Weinwirtschaft

Die Vielfalt des Weinangebotes auf dem deutschen Markt wächst von Jahr zu Jahr. Weil es keine international einheitlichen Qualitätsstandards gibt, fällt es den Verbrauchern beim Weineinkauf nicht immer leicht, die Qualität des Weines beim Blick auf das Etikett richtig einzuschätzen. „Die Herkunft allein ist noch keine Qualitätsgarantie. Ich begrüße daher die Anstrengungen der Weinwirtschaft, den Verbrauchern eine bessere Orientierung beim Weineinkauf zu geben“, sagte der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Peter Bleser, bei einer Podiumsdiskussion auf der internationalen Weinbörse des Verbandes Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) heute in Mainz. „Der VDP, aber auch andere Winzervereinigungen zeigen erfolgreich, was mit der richtigen Strategie möglich ist. Der VDP verknüpft Herkunftsangaben mit strengen Erzeugungs- und Vermarktungsvorschriften. Das Ergebnis spiegelt sich in der Qualität der Weine wider. Dadurch ist der Adler mit der Traube für den Verbraucher zu einem Markenzeichen geworden“, so Bleser.

Der Staatssekretär machte aber auch deutlich, dass das vom VDP praktizierte dreistufige Herkunftsmodell keine Lösung für die gesamte deutsche Weinwirtschaft sei. Es gäbe auch andere innovative und erfolgreiche Modelle, denen der Gesetzgeber Raum lassen müsse. „Für den Verbraucher sind letztlich der Preis und die Qualität im Glas entscheidend – das „Terroir“-Prinzip sollte man nicht überbewerten“, so Bleser. „Ein Beleg dafür sind die vielen auch guten Weine aus Übersee, wo Herkunftsmodelle keine Rolle spielen.“ Daher könne beispielsweise ein Gütezeichen, das nach einem international einheitlichen Bewertungsschema von einem Expertengremium vergeben werde, als Entscheidungshilfe für den Verbraucher sinnvoll sein. Ein solches Zeichen könne eine wertvolle Ergänzung zu den bekannten Bewertungen internationaler Weinkritiker darstellen

ANMELDEN

Sie möchten sich registrieren?

Ihre Registrierung können Sie direkt hier vornehmen, es fallen für Sie keine Kosten an. Ihre Registrierung wird schnellst möglich bearbeitet ... [mehr]

KONTAKT

Weinmarktplatz
Renatastraße 5
D-80634 München

Fon: +49(0) - 89 462 237 07
Fax: +49(0) - 89 462 237 08

WORLD WINE AWARDS

Die Wine Awards werden weltweit Weinkonsumenten, Wein-Fachleute und Weinproduzenten zusammenbringen; unabhängig von den nationalen Prüfungsgremien.
Ziel ist es den hohen Qualitätsstand von Weinen zu dokumentieren und damit dem Wein als Kulturprodukt seinen Stellenwert zu sichern … [mehr]