News - Archiv

Hier können Sie Ihre News vertieft weiterlesen.

26.04.2016

300 Jahre - Quinta do Vallado

Quinta do Vallado - 300 Jahre - ein portugiesisches Weingut schreibt Geschichte

Quinta do Vallado - 300 Jahre - ein portugiesisches Weingut

Quinta do Vallado - 300 Jahre - ein portugiesisches Weingut

Im Jahr 1716, also vor genau 300 Jahren, wurde das portugiesische Landgut Quinta do Vallado im pittoresken Douro Tal, zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Die Quinta war damals im Besitz von Josefa Traveira, soviel weiss man. Ziemlich sicher bestand das Gut zwar schon bedeutend früher, doch dafür es gibt keine schriftlichen Beweise. Und somit feiert die Quinta do Vallado 2016 ihr offizielles 300 Jahr-Jubiläum.

Im Jahr 1818 verkauften die Nachfahren Josefa Traveiras das Gut an António Bernardo Ferreira. Er war der Onkel der legendären Dona Antónia Ferreira (1811-1896), die im Douro heute gleichsam wie eine Heilige verehrt wird. Sie gilt als eine der Vorzeigefrauen Portugals des 19. Jahrhunderts.

Nachdem ihr Mann früh verstorben war, kümmerte sie sich allein um das Familienunternehmen Ferreira, das damals schon Wein und Portwein produzierte. Durch das fortschrittlich-unternehmerische Denken Dona Antónias wurde das Unternehmen weltweit bekannt.

Nebenbei engagierte sie sich auch für soziale Zwecke und setzte sich unter anderem für den Bau von Schulen, Kindergärten und Krankenhäusern ein. Bis heute berichtet man im Douro Tal von den vielen mutigen Taten der Dona Antónia Adelaide Ferreira. Heute wird die Quinta do Vallado bereits in der sechsten Generation von der Familie Ferreira geführt.

Die beiden Cousins Francisco Ferreira und João Ferreira Álvares Ribeiro führen das Gut seit etwa einem Jahrzehnt gemeinsam und haben die Quinta do Vallado mit viel Feingefühl, wachem Hausverstand und einem nachhaltigen unternehmerischen Blick an die Spitze der portugiesischen Weinwirtschaft entwickelt.

Gleichzeitig haben sie auch die Zeichen der Zeit erkannt und den aufkeimenden High-End-Tourismus im Douro Tal zum Anlass genommen und 2005 neben dem Weingut kurz hinter Regua ein bezauberndes „Country Hotel" eröffnet. Im Sommer 2015 wurde schließlich ein entzückendes Gästehaus „Casa do Rio" weiter westlich, im Douro Superior, errichtet.

Ein Jahr lang feiern

Auf die letzten 300 Jahre ist man auf Vallado zurecht stolz. Deshalb wird 2016 ausgiebig gefeiert. Sämtliche Flaschen, die in diesem Jahr die Quinta do Vallado verlassen, ziert ein „300 Jahre - Jubiläumssiegel". In einer limitierten Auflage von nur 300 Flaschen wird ein sehr alter Portwein aus dem Jahr 1888 namens ABF gefüllt. Er trägt die Initialen des ersten Ferreiras auf Vallado, António Bernardo Ferreira.

Der erste biologisch zertifizierte Rotwein der Quinta kommt ebenfalls in diesem Jahr auf den Markt. Er stammt von den Weinbergen der Quinta do Orgal im Douro Superior (wo auch die bereits erwähnte Casa do Rio liegt).

300 Jahre brachten viele Höhen und viele Tiefen. Sie wurden in einer de-taillierten Chronik zusammengefasst, in der die Geschichte der Quinta do Vallado für nachkommende Gener-ationen und Freunde des Weingutes beschrieben und die mitwirkenden Persönlichkeiten samt der vielen beeindruckenden Ereignisse dokumentiert sind.

Erfolgreich in die nächsten drei Jahrhunderte!

Gerade das letzte der 300 Jahre war besonders erfolgreich: 2015 wurde zum ersten Mal die magische Million bei der Zahl der gefüllten Flaschen erreicht, umsatzmäßig erzielte man sgoar die sechs Millionen-Marke. Und das alles bei steigender Qualität, wie die zahlreichen internationalen Aus-zeichnungen der vergangenen Jahre immer wieder beweisen.

Daneben wachsen natürlich auch die Nächtigungszahlen. Die Quinta do Vallado wird zu einem wichtigen Player in der Entwicklung des sanften Tourismus im Douro.

„Unser Ziel ist es, für nachkommende Generationen Voraussetzungen zu schaffen, damit diese das Unternehmen mit eben soviel Freude und Leidenschaft weiterführen können und wollen, wie wir es gerade tun", erklären Francisco Ferreira und João Ferreira Álvares Ribeiro einstimmig.

„Wir wollen nie aus den Augen verlieren, woher wir kommen und was unser Ziel ist: Höchste, kompromisslose Qualität, Wertschätzung der alten Traditionen des Douro Tals sowie ein achtsamer und nachhaltiger Umgang mit unserer Umwelt. Damit man auch in 300 Jahren noch von der Quinta do Vallado als eines der Vorzeige-unternehmen im Douro Tal sprechen kann."

QUINTA DO VALLADO

Die Geschichte der Quinta do Vallado unterteilt sich in zwei Etappen. Seit ihrer Gründung (1716) bis zum Jahr 1987 wurden hauptsächlich Portweine produziert und vom Portweinhaus der Familie Ferreira kommerzialisiert. Der zweite Abschnitt begann im Jahr 1990, als man Rot- und Weißweine unter dem Namen "Quinta do Vallado" zu produzieren und zu vermarkten begann. Seit 2002, als die Umstellung der Weingärten abgeschlossen war, bewirtschaftet die Quinta do Vallado eine Gesamtfläche von mehr als 60 Hektar, von denen 10 Hektar mit besonders alten Reben bepflanzt sind. Der Unternehmergeist zeichnet sich zuletzt auch in den touristischen Innovationen aus: In den letzten elf Jahren haben João Ferreira Alvares Ribeiro und sein Cousin Francisco Ferreira zwei Hotels eröffnet. 2005 das bezaubernde „Country Hotel im historischen Hauptgebäude der Quinta und 2015 „Casa do Rio", ein romantisches Gästehaus im „Douro Superior" nahe der spanischen Grenze.

www.quintadovallado.com

ANMELDEN

Sie möchten sich registrieren?

Ihre Registrierung können Sie direkt hier vornehmen, es fallen für Sie keine Kosten an. Ihre Registrierung wird schnellst möglich bearbeitet ... [mehr]

KONTAKT

Weinmarktplatz
Renatastraße 5
D-80634 München

Fon: +49(0) - 89 462 237 07
Fax: +49(0) - 89 462 237 08

WORLD WINE AWARDS

Die Wine Awards werden weltweit Weinkonsumenten, Wein-Fachleute und Weinproduzenten zusammenbringen; unabhängig von den nationalen Prüfungsgremien.
Ziel ist es den hohen Qualitätsstand von Weinen zu dokumentieren und damit dem Wein als Kulturprodukt seinen Stellenwert zu sichern … [mehr]